Frage an alle Mamas unter Euch

Hier können Beiträge verfasst werden rund um das Thema „Familienplanung“. Das können z.B. Anliegen zur Genetik
oder auch anderen Bereichen der Familienplanung sein. Gerne können auch Fragen gestellt werden. Was hier
geschrieben wird, kann jeder lesen – egal ob Mitglieder, oder Gäste des Forums.
Antworten
SunnyWorld
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 22, 2019 7:52 pm

Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von SunnyWorld » Do Mai 23, 2019 6:04 pm

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und wäre dankbar für eure Erfahrungen und freue mich über eure Rückmeldungen.
Mein Mann und ich möchten gerne Nachwuchs haben. Von der Erkrankung betroffen bin ich.
Wie ist es euch während der Schwangerschaft ergangen? Habt ihr eure Medikamente auch während der Schwangerschaft genommen? Ich habe eigentlich so viele Fragen.... ;) sorry....
Würde mich freuen, wenn jemand dazu was schreibt.
Vielen Dank.
Bumblebee
Beiträge: 37
Registriert: Mi Mär 16, 2016 11:53 am
Wohnort: BW

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Bumblebee » Di Mai 28, 2019 10:15 am

Hallöchen,

ich habe die Medikamente nur während der zweiten Schwangerschaft eingenommen. Meine ältere Tochter hat auch Phosphatdiabetes, meine zweitgeborene Tochter hat die Krankheit nicht.
Möchtest du davor zu einer humangenetischen Beratung gehen oder warst du da schon? Ich habe das erst vor kurzem gemacht, meine Mädels sind schon recht groß ;).
Gegen Ende der Schwangerschaft hatte ich etwas Probleme mit der Atmung, bin recht klein. Natürlich war ich oft lahm durch die Gewichtszunahme. Und die erste Geburt war ein Notkaiserschnitt, mein Becken war recht klein, zumindest innen und man hatte sich da wohl vertan beim ausmessen ;). Die zweite Tochter war daher ein geplanter Kaiserschnitt.
Wenn du noch Fragen hast, einfach stellen ;).

Liebe Grüße, Bumblebee
Benutzeravatar
Pfefferminz
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 16, 2016 8:27 am

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Pfefferminz » Mi Jun 05, 2019 8:33 pm

Hallo SunnyWorld,
Ich bin gerade schwanger. Ebenfalls betroffen und habe einen gesunden Mann.
Ich nehme aktuell keine Medikamente. Bereits kurz vor der Schwangerschaft haben wir durch Zufall festgestellt, dass sich meine Werte verbessert haben und wir haben entschieden mal zu schauen wo das ohne Medikamente hin geht.
Dann bin ich schwanger geworden... und was mir (und auch den Ärzten) unerklärlich ist: meine Werte sind aktuell, OHNE Medikation - perfekt. Also wie bei einer gesunden Frau in meinem Alter.
Wie gesagt, ich kann es mir nicht erklären, freue mich aber aktuell einfach sehr darüber.
Gerade heute war ich wieder zur Untersuchung (während der Schwangerschaft nehmen wir alle 6 Wochen Blut ab), und auf die Frage nach meinem Wohlbefinden konnte ich ganz ehrlich sagen „So gut wie noch nie“. Ich bin aber auch erst im 5. Monat der Schwangerschaft. Wie es zum Ende wird, wird sich zeigen.
Bestimmt ist meine Geschichte nicht der Regelfall - aber du hast ja nach persönlichen Erfahrungen und nicht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gefragt :-p
Deswegen hoffe ich sehr, dass meine Erzählung Dir Mut macht :-)

Sei ganz lieb gegrüßt,
Pfeffferminz
Noname
Beiträge: 1
Registriert: So Mai 26, 2019 9:11 pm

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Noname » Mi Jun 05, 2019 8:55 pm

Ich habe 4 Schwangerschaften hinter mir und wusste bis zu letzten nicht, daß ich Phosphatdiabetis habe.
Mir ging es immer gut.
SunnyWorld
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 22, 2019 7:52 pm

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von SunnyWorld » So Jun 09, 2019 6:31 pm

Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Das hilft mir wirklich sehr weiter. Zumindest sehr für mein Gefühl.

@pfefferminz: das klingt echt spannend und das werde ich auf alle Fälle mal bei meinem Arzt ansprechen. Danke, dass du über deine Erfahrungen berichtest. Ich wünsche dir alles gute für die Schwangerschaft. Würde mich freuen mal wieder von dir zu hören und wie es dir so geht.

@bumblebee: darf ich fragen, wieso du bei der ersten Schwangerschaft keine und bei der zweiten Schwangerschaft dann doch die Medikamente genommen hast? Ist es üblich dass man mit der Erkrankung dann einen Kaiserschnitt hat?

Schon mal Danke euch allen
Bumblebee
Beiträge: 37
Registriert: Mi Mär 16, 2016 11:53 am
Wohnort: BW

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Bumblebee » Di Jun 11, 2019 7:44 am

Das mit den Medikamenten war dann einfach ein Versuch, damit ich nicht so lange ohne sie bin. Bei mir lässt sich der Phosphatdiabetes kaum einstellen. Damals war ich aber auch noch nicht in so guter ärztlicher Betreuung wie jetzt.
Meine Mutter hat die Erkrankung auch, ich kam auch mit Kaiserschnitt, mein Bruder aber auf normalem Weg. Es geht also auch so :).

Liebe Grüße, Bumblebee
SunnyWorld
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 22, 2019 7:52 pm

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von SunnyWorld » So Jun 16, 2019 5:51 pm

Danke dir für die schnelle Rückmeldung.

Mal eine andere Frage. Habt ihr vor der Schwangerschaft Folsäure genommen? Wenn ja - welches Präparat könnt ihr empfehlen? Besten Dank
Bumblebee
Beiträge: 37
Registriert: Mi Mär 16, 2016 11:53 am
Wohnort: BW

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Bumblebee » Mo Jun 17, 2019 9:31 am

Bei mir ist das schon so lange her, aber meine Mädels haben beide Rheuma und nehmen Folsäure von Folsan nach MTX, ihrem Rheumamedikament. Ich hoffe, es ist okay, den Namen zu nennen, liebe Admins? Da steht der Hinweis bezüglich der Schwangerschaft auch drin, dass man davor beginnen soll.
Gutes Gelingen ;).

LG Bumblebee
Benutzeravatar
Pfefferminz
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 16, 2016 8:27 am

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von Pfefferminz » Mo Jul 29, 2019 8:38 pm

Mir wurde das „Femibion” von der Gynäkologin empfohlen. Die Ärzte die mich wegen des Phosphatdiabetes betreuen haben nichts dagegen gesagt.
Dein Gynäkologe wird dir da bestimmt beratend zur Seite stehen! :)
SunnyWorld
Beiträge: 5
Registriert: Mo Apr 22, 2019 7:52 pm

Re: Frage an alle Mamas unter Euch

Beitrag von SunnyWorld » Mi Aug 14, 2019 3:53 pm

Vielen Dank Euch allen für die Unterstützung.
Antworten