Seite 1 von 1

Streit mit der AOK (Kostenübernahme für Zahnbehandlung)

Verfasst: Do Mär 01, 2018 3:24 pm
von M&M
Hallo zusammen,

ich streite mich seit einiger Zeit mit der AOK vor Gericht, wegen der Kosten eines Implantates. Hatte mich über einen Bildbericht [/url]https://www.bild.de/news/2009/neu-fuer- ... d.html[url] informiert und auch bestätigt bekommen, dass sich dies so abgespielt hatte. Daher hatte ich eine Klage eingereicht.

Nun würde mich interessieren, ob hier jmd zufällig ähnliche Erfahrungen hat machen dürfen? Vllt sogar vor Gericht gewonnen hat und oder weitere Tipps geben kann??

Vielen Dank
Marco M.

Re: Streit mit der AOK (Kostenübernahme für Zahnbehandlung)

Verfasst: So Mär 18, 2018 5:01 pm
von Fluma
Hallo Marco,

deine Erfahrung ist ja sehr interessant. Ich hab auch schon 3 Implantate, die ich teilweise von der Zahnzusatzversicherung ersetzt bekam. Bei der AOK hab ich das noch gar nicht versucht, aber dem Bericht nach, scheint es ja erfolgversprechend zu sein. Bei unserem Sohn stehen in naher Zukunft nämlich auch zwei Implantate aus. Da werden wir uns auf jeden Fall auch mal darum kümmern.

Viele Grüße
Fluma

Re: Streit mit der AOK (Kostenübernahme für Zahnbehandlung)

Verfasst: Mo Feb 10, 2020 9:17 pm
von stefan
Hallo. Ich hab inzwischen 8 Implantate und habe alle in der Uniklinik Regensburg machen lassen. Natürlich war zu Beginn die Frage der Kostenübernahme und es hat sich fast ein Jahr dahingezogen, dann wurden aber auf Antrag der Uni mit einem Gesamtkonzept und nach Besuch von einem Kassenarzt in München von der Barmer sämtliche Kosten übernommen. Ca 30000Euro. Regensburg kann ich nur empfehlen, habe die Implantate jetzt seit 3Jahren und bin sehr zufrieden. Wir sind auf alle Fälle in Sachen Zähne ein Härtefall und wenn bei uns die Kosten nicht übernommen werden wo bitte dann. Traut euch und lasst euch nicht unterkriegen. Ich bin gerne bereit für Fragen. LG Stefan